INTERNATIONALER ADELSVERBAND International Association of Nobles Association Internationale de la Noblesse
INTERNATIONALER ADELSVERBANDInternational Association of NoblesAssociation Internationale de la Noblesse 

Internet (Ebay) - Adelige

Vorab kurz in eigener Sache:
der INTERNATIONALE ADELSVERBAND arbeitet unabhängig, stand und steht mit keinen anderen Verbänden und Gruppierungen in Geschäftsverbindungen jedweder Art.


Auch nicht mit „internationaler Adelsbund“ (Ebay-Verkäufer von Pseudo-Adelstiteln, Berufsdiplomen, Doktortiteln, usw.),  des Weiteren “adelsverband“, „adelsbund“, "4micromax", "Deutscher Adelsverband", etc. und auch nicht mit obskuren Zertifizierungsstellen für Adelstitel,
die keinerlei offizielle/behördliche Funktionen haben, weil es solche Zertifizierungsstellen in Deutschland nie gegeben hat und nicht gibt. 
Teilweise wird bewusst versucht durch die Übernahme von Textpassagen unserer Website (wort- wörtlich) eine Ähnlichkeit herzustellen und/oder sich den excellenten nationalen und internationalen Ruf des INTERNATIONALEN ADELSVERBANDES zu Nutze zu machen.
Gern beantworten wir Ihnen Fragen zu diesem Thema per Mail
und/oder Telefon.

Von wenigen Euro bis zu einem kleinen Vermögen reichen die Forderungen der Anbieter im Internet und bei Versteigerungsplattformen, wie Ebay, usw.,  von verschiedenen und teilweise auch wohlklingenden Adelsnamen. Auch werden Adelsnamen von tatsächlich bestehenden adeligen Familien in veränderter Schreibweise angeboten, die den Anschein erwecken sollen, dass diese echt sind.
Dass es 99 % der angebotenen Adelsnamen nie gegeben hat und auch nicht gibt bzw. die angebotenen Namen nichts mit einem Adelstitel zu tun haben, scheint den, sollte man meinen, doch „schlichten und einfachen“ Käufer nicht zu interessieren. Aber auch vermeintlich intelligente Leute fallen auf diesen Unfug herein.
Wer allerdings meint, dass man für 9,90 Euro, 15,90 Euro, 19,90 Euro
oder 29,90 Euro adelig wird und/oder in den Adelsstand erhoben wird, dem ist nicht mehr zu helfen und man muss diese Käufer dringend zu einem Arzt bringen.

Auch gibt es keine Adelsregister, egal wie sie heissen mögen, wo man diese gekauften Titel und Namen zum Eintrag anmelden kann bzw. das Titel und Namen von diesen beglaubigt sein sollen. Alles Lug und Trug.

Einzig und allein sagen die Einträge in den Genealogischen Handbüchern (Gotha) welche Familien und welche Personen in Deutschland und in deutschsprachigen Ländern adelig waren und sind.
Darüber wacht in Deutschland der Deutsche Adelsrechtsausschuss.

Für Geld druckt z.B. die Fa.XXX (zu sehen bei Ebay) folgende falsche Adelstitel aus:

Auszug aus einer Vielzahl von weiteren Titeln und Namen:


Graf von Leuchtenberg, Gräfin von Leuchtenberg
Graf von Mainberg, Gräfin von Mainberg
Graf von Natterfeld-Zmiewski
Fürst von Leonbrog, Fürstin von Leonbrog
Prinz von Leonbrog, Prinzessin von Leonbrog
Baron von Leonbrog, Baronin von Leonbrog
Freiherr von Leonbrog, Freifrau von Leonbrog
Graf von Leonbrog, Gräfin von Leonbrog
Baron of Prince Edwards Island, Baroness of Prince Edwards Island
Lord of Cambridge, Lady of Cambridge
Lord of Cork, Lady of Cork
Lord of Brideswell, Lady of Brideswell
Lord of Leitrim, Lady of Leitrim
Lord of Jura Island, Lady of Jura Island
Lord of Roscommon, Lady of Roscommon
Lord of Kingswood, Lady of Kingswood
Lord of Sherwood Forest, Lady of Sherwood Forest
Lord of Waterford, Lady of Waterford
Lord of Combe Martin, Lady of Combe Martin
Lord of Barony, Lady of Barony
Lord of Emerald Isle, Lady of Emerald Isle
Laird of Camster, Lady of Camster
Laird of Glencairn, Lady of Glencairn
Ritter des St. Michael Ordens

usw. usw.
 

Auch zur Führbarkeit dieser Adelsnamen/Titel wird hanebüchener Unsinn geschrieben oder schlicht die Unwahrheit gesagt.
Wir warnen dringend davor, mit den von diesen Anbietern erhaltenen Urkunden zur(m) Meldebehörde/Einwohnermeldeamt zu gehen und
einen Eintrag des darin „übertragenen“ Adelstitels/Namens in Ihre Meldepapiere (Pass,Personalausweis) zu beantragen.
Nicht nur, dass dieser Titel und Name garantiert nicht in der Rubrik Ordens- oder Künstlername  Ihrer Personaldokumente eingetragen wird, nein, Sie bekommen auch noch einige Tage später Post von der Staatsanwaltschaft. Weil Sie versucht haben, sich den Eintrag eines Titels und Namens zu erschleichen, durch Vorlage von nicht offiziellen und durch keine Behörde bzw. Institution anerkannten und/oder beglaubigten Dokumenten und Urkunden.

Und allem wird die Krone aufgesetzt, durch die angebotenen bzw. mitgelieferten Wappen. Diese mögen zwar schöne, bunte Bildchen sein, haben aber mit einem heraldischen Wappen so viel gemein, wie die Zeitschrift Playboy mit der Bibel. Der grösste Unfug und „Betrug“.
Diese mitgelieferten sogenannten Wappen entsprechen nicht im Entferntesten einem von einem Heraldiker gefertigten oder überlieferten Wappen. Sind also allesamt nicht in Wappenrollen eintragungsfähig,
sind nicht schützenswert und werden nicht geschützt.
Sollten Sie diese Wappen auf Visitenkarten, Briefpapier und dergleichen führen, entlarvt Sie jeder, der nur etwas von Wappen versteht, als „Betrüger“ bzw. blutigem Laien.
Somit haben Sie sich bei Freunden, Bekannten, Verwandten, Arbeitgebern, Behörden und sonstigen Ihnen Nahestehenden der absoluten Lächerlichkeit preisgegeben.

wird ausführlich fortgesetzt !

Nachfolgend die Beurteilung dieser Wappen durch einen anerkannten Berufsgenealogen und Heraldiker:

Ja, die Wappen sehen beim ersten hinsehen “ganz nett” aus, das ist aber auch schon alles!
Diese Wappen  haben aber nicht viel mit einem heraldisch korrekten Vollwappen zu tun. Es sind grundsätzlich in allen Wappen (ca. 300 angesehen) schwerwiegende Fehler enthalten:

- die 8/8-Regel wird grundsätzlich nicht eingehalten
- die Tingierungsregeln (Metall an Farbe) werden sehr häufig nicht

   eingehalten
- die Helmdecken sind fast immer identisch und weisen häufig  

   Darstellungsfehler und Farbfehler aus
- der Stechhelm oder Bügelhelm wird nicht sachgerecht genutzt und hat

   häufig eine falsche (Schräg-)stellung
- die Helmzier ist leider völlig “daneben” und hat gar nichts mit Heraldik

   zu tun  
- das eigentliche Schild ist fast ausschließlich synchron oder in irgendeiner

   Form gespiegelt und hat auch nicht viel mit der “heraldischen

   Darstellung” eines Familiennamens oder einer Person zu tun
- die Tingierung der Schilder ist teilweise falsch
- die Symbolgebung der Schilder ist völlig phantasielos und vermutlich von

   einem Computer “errechnet”
- etc. etc.

Irgendwie sind die Wappen ein “echter Witz”; tut mir Leid wegen der “niederschmetternden” Beurteilung, aber dafür ist sogar  1,00 Euro zu viel.

Ich hoffe die o.a. Beurteilung hilft Ihnen weiter...

I.A.V.

Internationaler Adelsverband
Sitz: Schloss Martinskirchen
04895 Martinskirchen/Elbe

Zentralverwaltung des Internationalen Adelsverbandes

Büro-Besuchszeiten

nur nach Termin:

Montag bis Donnerstag

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Mail

info@internationaler-adelsverband.de

oder
adelsverband@web.de

Aufnahmeantrag
bitte den Antrag per Mail oder Fax zurücksenden. Selbstverständlich sind auch Nicht-Adelige als Mitglieder herzlich willkommen.
AufnahmeWebsite15..pdf
.pdf Datei [757.3 KB]

Jedes Mitglied im
Internationalen Adelsverband
erhält einen Titel.
Passive Mitglieder nach Zugehörigkeitsjahren.
Jede Höherstufung wird mit einer Verdienstauszeichnung (Orden)
und Urkunde ausgezeichnet;
die Auszeichnung darf öffentlich getragen werden.

Aktive Mitglieder können nach einem Jahr Mitglieds-zugehörigkeit einen Titel/Rang
(mit Aufgabenbereich) innerhalb der personellen Struktur des Verbandes bekleiden. Titel und Rang werden entsprechend der Funktion mit wertvollen Insignien ausgezeichnet
( z.B. Standarte, Schwert, Mantel, Orden, Ordenskleidung, usw.).

Passive Mitglieder können jederzeit aktive Mitglieder werden.

Titel und Ränge können legal und rechtskonform geführt werden
z.B. auf Briefbögen, Visitenkarten, etc.

Unter gewissen Voraussetzungen ist eine Eintragung der Titel in Pass/Personalausweis möglich.

Weitere Infos/Voraussetzungen und Titel/Ränge unter Rubrik „Mitglieder“ !

Der
Internationale Adelsverband
sucht aufgrund der vielfältigen Vorhaben und zur Verwirklichung seiner heren Aufgaben noch Ehrenmitglieder, Förderer und Sponsoren.

Bei adäquaten Zuwendungen können die grosszügigen Spender einen Adelstitel und –namen als Ordens/Künstlername erhalten,
der in Pass/Personalausweis eingetragen wird und legal und rechtskonform getragen werden kann.

Der
INTERNATIONALE ADELSVERBAND
ist bei der UN als NGO (Nichtregierungsorganisation) und bei der EU als Lobby-Organisation (Transparenz-Liste) zur Registrierung angemeldet !

AKTUELL  AKTUELL  AKTUELL
Wir suchen eine Persönlichkeit
mit bester Reputation, die für
einen Diplomatenstatus mit Akkreditierung 
(Titel Botschaftsattaché
als Leiter einer Economic Mission)
von der Botschaft eines grossen Staates vorgesehen ist.
Dieses Amt beinhaltet einem Diplomatenpass, alle Immunitäten und Vorrechte eines Diplomaten 
und das CD-Kennzeichen für
ein Fahrzeug.

Wir vertreten südamerikanische, westafrikanische und
Karibik Staaten.

REGIERUNGSKONTAKTE

Was können wir für Sie tun?

Haben Sie für Ihre geschäftlichen Vorhaben schon einmal an die westafrikanischen, ostasiatischen, ehemaligen GUS-Staaten oder an die Balkan-Staaten gedacht?

Wir können Ihnen durch unsere jahrzehntelangen persönlichen Kontakte Türen in die höchsten Regierungskreise bis hin zu den Staatspräsidenten öffnen und Sie begleitend unterstützen!
Überzeugen Sie sich in einem persönlichen Gespräch von den Möglichkeiten, die wir Ihnen zur Verfügung stellen können und von unserer hohen Kompetenz.
Gern erwarten wir Ihren Anruf!

Der
INTERNATIONALE ADELSVERBAND
wird mit dem Prüfsiegel für besonders vertrauenswürdige, relevante und kompetente Informationen ausgezeichnet und hat die Befähigung als unabhängige Zertifizierungsstelle.
Zertifizierung ist die unabhängige Bestätigung, dass ein(e) Sache, Produkt, Person, System alle spezifischen Anforderungen einer Anforderungsliste erfüllt.

Richtlinien zur Führung
von Adelstiteln nach deutschem Recht; echte/falsche Adelstitel; Möglichkeiten zur Eintragung von Adelstiteln in PA/Pass.

Namen die dem Klang und Aufbau nach historischen Adelstiteln gleichen, sind in selber Weise rechtsgültig und eintragungsfähig.

siehe Rubrik Mitglieder

Newsletter LEGATUS

Neues und Informatives
aus der Welt des Adels.

Erscheint monatlich
kostenfrei für Mitglieder !

Nichtmitglieder zahlen eine
Schutzgebühr von 12,00 Euro jährlich.

Anfordern unter:

news@internationaler-adelsverband.de

Unser Newsletter steht derzeit nicht zur Verfügung.

In Vorbereitung ist eine eigene  Adelscommunity.
Eine Internet-Plattform zur Kommunikation für und von Menschen mit Zusammengehörigkeitsgefühl und/oder gemeinsamen Interessen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright INTERNATIONALER ADELSVERBAND n.e.V. © and ™ FW Senff 2011. All rights reserved.