INTERNATIONALER ADELSVERBAND International Association of Nobles Association Internationale de la Noblesse
INTERNATIONALER ADELSVERBANDInternational Association of NoblesAssociation Internationale de la Noblesse 

Professoren- und Dr. Grade

Sogar bei Ebay gibt es unter dem Stichwort "Doktortitel" mehr als
200 Angebote. Auf die Versprechen vom völlig legalen US-Kirchen-Ehrendoktortiteln fallen die meisten nicht mehr herein und nehmen stattdessen für knapp zehn Euro eine Urkunde der Rheinisch-Bergischen Maximilians-Universität Wuppertal - eine reine Phantasie-Institution, gesampelt aus den Namen der RWTH Aachen, der Bergischen Universität Wuppertal und der LMU München.

Andere im Internet erhältliche Urkunden spielen ebenfalls auf Namen von echten Universitäten an, etwa die falschen Titel der ebenso falschen Rhein-Ruhr-Universität Bochum. Die echte heißt nur Ruhr-Universität. Anwälte halten solche Namensähnlichkeiten juristisch für angreifbar:
"Das, was man hier als Urkunde vorgelegt bekommt, hat schon einen sehr offiziellen Anschein und ist sehr realitätsnah gestaltet" sagt der Jurist,
"da sehe man eine erhebliche Verwechslungsgefahr, das könnte schon
auf eine Täuschung im Rechtsverkehr hinauslaufen."
Da hilft auch der sehr, sehr kleine Hinweis im ohnehin schon Kleingedruckten auf dem Lieferschein nicht, nachdem es sich um einen "Scherzartikel" handele.

In einer legalen Grauzone bewegen sich Unternehmen, die Ehrendoktorwürden ausländischer (zumeist osteuropäischer) Universitäten oder Institute vermitteln, die den Interessenten gegen
eine „Spende“ verliehen werden. Dies ist zwar nicht zwingend illegal, allerdings dürfen diese Grade nicht in den Ausweis eingetragen und
auch nicht ohne „h.c.“ und Herkunftsangabe geführt werden.

Sind die Billig-Doktorurkunden tatsächlich nur Scherzartikel?
Oder besteht im Rechtsverkehr eine echte Verwechslungsgefahr?
Die Antwort kann nur das Einwohnermeldeamt bringen - da, wo der Doktortitel in den Personalausweis eingetragen werden kann.

Die vorgelegte Urkunde wirklich zu prüfen, haben Sachbearbeiter aber nicht. Denn ein Zentralverzeichnis von Promotionsarbeiten gibt es nicht, eine echte Überprüfung des Doktortitels ist - anders als etwa bei einem Abiturzeugnis, das aus einem anderen EU-Land mitgebracht wird - nicht vorgesehen. Und es gibt auch kein einheitliches Formular: Jede der mehreren tausend Hochschulen in Europa kann ihre Doktorurkunden gestalten, wie sie will. Die Sachbearbeiter können sich da nur auf den Augenschein verlassen. Im Zweifelsfall, und das ist bei fast jedem Versuch einer Eintragung heutzutage üblich, wird die Prüfung an die nächsthöhere Dienststelle (Landratsamt) weitergegeben.

Sollte jemand das vermeintliche Glück haben, dass der gekaufte Dr.-Titel oder ähnliches wider Erwarten doch eingetragen wird, sollte er sich nicht zu früh freuen.

Der Umstand, dass da ein Sachbearbeiter des Einwohnermeldeamtes oder einer vorgesetzten Dienststelle die Eintragung vornimmt, ist keine nachträgliche Legitimation des falschen Titels.
Der Antragsteller macht sich definitiv strafbar.

I.A.V.

Internationaler Adelsverband
Sitz: Schloss Martinskirchen
04895 Martinskirchen/Elbe

Zentralverwaltung des Internationalen Adelsverbandes

Büro-Besuchszeiten

nur nach Termin:

Montag bis Donnerstag

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Mail

info@internationaler-adelsverband.de

oder
adelsverband@web.de

Aufnahmeantrag
bitte den Antrag per Mail oder Fax zurücksenden. Selbstverständlich sind auch Nicht-Adelige als Mitglieder herzlich willkommen.
AufnahmeWebsite15..pdf
.pdf Datei [757.3 KB]

Jedes Mitglied im
Internationalen Adelsverband
erhält einen Titel.
Passive Mitglieder nach Zugehörigkeitsjahren.
Jede Höherstufung wird mit einer Verdienstauszeichnung (Orden)
und Urkunde ausgezeichnet;
die Auszeichnung darf öffentlich getragen werden.

Aktive Mitglieder können nach einem Jahr Mitglieds-zugehörigkeit einen Titel/Rang
(mit Aufgabenbereich) innerhalb der personellen Struktur des Verbandes bekleiden. Titel und Rang werden entsprechend der Funktion mit wertvollen Insignien ausgezeichnet
( z.B. Standarte, Schwert, Mantel, Orden, Ordenskleidung, usw.).

Passive Mitglieder können jederzeit aktive Mitglieder werden.

Titel und Ränge können legal und rechtskonform geführt werden
z.B. auf Briefbögen, Visitenkarten, etc.

Unter gewissen Voraussetzungen ist eine Eintragung der Titel in Pass/Personalausweis möglich.

Weitere Infos/Voraussetzungen und Titel/Ränge unter Rubrik „Mitglieder“ !

Der
Internationale Adelsverband
sucht aufgrund der vielfältigen Vorhaben und zur Verwirklichung seiner heren Aufgaben noch Ehrenmitglieder, Förderer und Sponsoren.

Bei adäquaten Zuwendungen können die grosszügigen Spender einen Adelstitel und –namen als Ordens/Künstlername erhalten,
der in Pass/Personalausweis eingetragen wird und legal und rechtskonform getragen werden kann.

Der
INTERNATIONALE ADELSVERBAND
ist bei der UN als NGO (Nichtregierungsorganisation) und bei der EU als Lobby-Organisation (Transparenz-Liste) zur Registrierung angemeldet !

AKTUELL  AKTUELL  AKTUELL
Wir suchen eine Persönlichkeit
mit bester Reputation, die für
einen Diplomatenstatus mit Akkreditierung (Titel Attaché)
von der Botschaft eines grossen Staates vorgesehen ist.
Dieses Amt beinhaltet einem Diplomatenpass, alle Immunitäten und Vorrechte eines Diplomaten 
und das CD-Kennzeichen für
ein Fahrzeug.

REGIERUNGSKONTAKTE

Was können wir für Sie tun?

Haben Sie für Ihre geschäftlichen Vorhaben schon einmal an die westafrikanischen, ostasiatischen, ehemaligen GUS-Staaten oder an die Balkan-Staaten gedacht?

Wir können Ihnen durch unsere jahrzehntelangen persönlichen Kontakte Türen in die höchsten Regierungskreise bis hin zu den Staatspräsidenten öffnen und Sie begleitend unterstützen!
Überzeugen Sie sich in einem persönlichen Gespräch von den Möglichkeiten, die wir Ihnen zur Verfügung stellen können und von unserer hohen Kompetenz.
Gern erwarten wir Ihren Anruf!

Der
INTERNATIONALE ADELSVERBAND
wird mit dem Prüfsiegel für besonders vertrauenswürdige, relevante und kompetente Informationen ausgezeichnet und hat die Befähigung als unabhängige Zertifizierungsstelle.
Zertifizierung ist die unabhängige Bestätigung, dass ein(e) Sache, Produkt, Person, System alle spezifischen Anforderungen einer Anforderungsliste erfüllt.

Richtlinien zur Führung
von Adelstiteln nach deutschem Recht; echte/falsche Adelstitel; Möglichkeiten zur Eintragung von Adelstiteln in PA/Pass.

Namen die dem Klang und Aufbau nach historischen Adelstiteln gleichen, sind in selber Weise rechtsgültig und eintragungsfähig.

siehe Rubrik Mitglieder

Newsletter LEGATUS

Neues und Informatives
aus der Welt des Adels.

Erscheint monatlich
kostenfrei für Mitglieder !

Nichtmitglieder zahlen eine
Schutzgebühr von 12,00 Euro jährlich.

Anfordern unter:

news@internationaler-adelsverband.de

Unser Newsletter steht derzeit nicht zur Verfügung.

In Vorbereitung ist eine eigene  Adelscommunity.
Eine Internet-Plattform zur Kommunikation für und von Menschen mit Zusammengehörigkeitsgefühl und/oder gemeinsamen Interessen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright INTERNATIONALER ADELSVERBAND n.e.V. © and ™ FW Senff 2011. All rights reserved.