INTERNATIONALER ADELSVERBAND International Association of Nobles Association Internationale de la Noblesse
INTERNATIONALER ADELSVERBANDInternational Association of NoblesAssociation Internationale de la Noblesse 

Piusorden

Der „Piusorden“

Der „Piusorden“ („Ordine Piano“) geht in seinen Ursprüngen auf Pius IV. (Giovan Angelo de’ Medici, 1559-1565) zurück. In der heutigen Form wurde er von Papst Pius IX. am 17. Juni 1847 durch das Breve „Romanis Pontificibus“ begründet. Der Orden ist geordnet in: Kollar-Ritter, Großkreuz-Ritter, Komture mit Stern, Komture und Ritter.
In früheren Zeiten war mit der Ernennung zum Kollar-Ritter die Erhebung in den Adelsstand verbunden, der in direkter Linie an den jeweiligen Erstgeborenen weitergegeben werden durfte, die beiden Komturklassen bewirkten eine nicht erbliche Nobilitierung. Pius XII. entschied sich dann am 11. November 1939 mit dem Schreiben „Litteris suis“ für eine Aufhebung dieser Gunsterweise.
Papst Paul VI. ordnete am 15. April 1966 an, dass die höchste Rangstufe des Ordens ausschließlich Monarchen und Staatsoberhäuptern vorbehalten bleiben soll – und zwar aus Anlass offizieller Staatsbesuche
im Vatikan (so wurden u. a. die deutschen Bundespräsidenten Carstens und Weizsäcker in sie aufgenommen).

Der „Ordine Piano“ ist der einzige päpstliche Ritterorden, der kein Kreuz aufweist, damit er vom Papst auch an nichtkatholische und nichtchristliche Persönlichkeiten verliehen werden kann.
Er setzt sich zusammen aus Kollar-Rittern, Großkreuz-Rittern, Komturen mit Stern, Komturen und Rittern.

Das Abzeichen des Ordens besteht aus einem achtstrahligen, mit schmalen goldenen Borten und Mittelstreifen versehenen dunkelblauen Stern,
mit goldenen Flammen in den Winkeln und weißem Medaillon in der Mitte. Es trägt die Inschrift: „PIUS IX. VIRTUTI ET MERITO“.
Die Uniform setzt sich aus einem dunkelblauem geschlossenen Frack mit reicher Goldstickerei, rotem Kragen und ebensolchen Aufschlägen mit Goldstickerei, goldenen Epauletten, dunkelblauen Hosen mit Goldbesatz, Zweispitz mit päpstlicher Kokarde und Degen zusammen.

Orden des Heiligen Gregors des Grossen

Der „Orden des heiligen Gregors des Großen“

Papst Gregor XVI. schuf mit dem Breve „Quod summis quibusque“ vom 1. September 1831 den „Orden des heiligen Gregors des Großen“ („Ordine di San Gregorio Magno“) als Auszeichnung für loyale und verdienstvolle Bürger der Päpstlichen Staaten. Nach dem Untergang des alten Kirchenstaates galt die Aufnahme in ihm als Würdigung besonderer für den Heiligen Stuhl und die katholische Kirche geleistete Dienste. Auch er wurde durch Pius X. im Jahre 1905 einer Reform unterworfen. Der Orden ist in zwei Klassen unterteilt, in eine zivile und in eine militärische. Großkreuz-Ritter, Komture mit Stern, Komture und Ritter bilden die verschiedenen Rangstufen.

Das Ordenszeichen besteht aus einem achtzackigen, goldenen rotemaillierten Kreuz, auf der Vorderseite des blauen Mittelschildes befindet sich ein Bild des heiligen Gregors des Großen mit der Taube; auf der Rückseite steht die Inschrift „PRO DEO ET PRINCIPE“ und – in einem goldenen Kreis – „GREGORIUS XVI. P. M. ANNO 1“. Die Uniform setzt sich zusammen aus einem dunkelgrünen, vorne offenen Frack mit reicher Silberstickerei, Kragen und Aufschläge von derselben Farbe mit Silberstickerei, dunkelgrünen Hosen mit Silberstreifen, Zweispitz und Degen.

Orden des Heiligen Papstes Silvester

Der „Orden des heiligen Papstes Silvester“

Der „Orden des heiligen Papstes Silvester“ („Ordine di San Silvestro Papa“) wurde am 31. Oktober 1841 mit dem Apostolischen Schreiben „Cum hominum mentes“ von Papst Gregor XVI. begründet und am 7. Februar 1905 durch Pius X. reformiert. Er ist der rangniedrigste der fünf päpstlichen Ritterorden. Er verfügt nur über eine zivile Rangklasse: Großkreuz-Ritter, Komture mit Stern, Komture und Ritter.

Das Ordensabzeichen ist ein goldenes, weißemailliertes Malteserkreuz mit dem Bild und dem Namen Papst Silvesters („SANC. SYLVESTER P.M.“); auf der Rückseite ist das Papstwappen abgebildet und die beiden Daten der gregorianischen und pianischen Reform („MDCCCXLI-MDCCCCV“). Die Uniform besteht aus einer schwarzen geschlossenen Jacke mit Kragen und Aufschlägen aus Samt, die mit Goldstickereien besetzt sind, schwarzen Hosen mit Goldstreifen, Zweispitz und Degen.

I.A.V.

Internationaler Adelsverband
Sitz: Schloss Martinskirchen
04895 Martinskirchen/Elbe

Zentralverwaltung des Internationalen Adelsverbandes

Büro-Besuchszeiten

nur nach Termin:

Montag bis Donnerstag

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Mail

info@internationaler-adelsverband.de

oder
adelsverband@web.de

Aufnahmeantrag
bitte den Antrag per Mail oder Fax zurücksenden. Selbstverständlich sind auch Nicht-Adelige als Mitglieder herzlich willkommen.
AufnahmeWebsite15..pdf
.pdf Datei [757.3 KB]

Jedes Mitglied im
Internationalen Adelsverband
erhält einen Titel.
Passive Mitglieder nach Zugehörigkeitsjahren.
Jede Höherstufung wird mit einer Verdienstauszeichnung (Orden)
und Urkunde ausgezeichnet;
die Auszeichnung darf öffentlich getragen werden.

Aktive Mitglieder können nach einem Jahr Mitglieds-zugehörigkeit einen Titel/Rang
(mit Aufgabenbereich) innerhalb der personellen Struktur des Verbandes bekleiden. Titel und Rang werden entsprechend der Funktion mit wertvollen Insignien ausgezeichnet
( z.B. Standarte, Schwert, Mantel, Orden, Ordenskleidung, usw.).

Passive Mitglieder können jederzeit aktive Mitglieder werden.

Titel und Ränge können legal und rechtskonform geführt werden
z.B. auf Briefbögen, Visitenkarten, etc.

Unter gewissen Voraussetzungen ist eine Eintragung der Titel in Pass/Personalausweis möglich.

Weitere Infos/Voraussetzungen und Titel/Ränge unter Rubrik „Mitglieder“ !

Der
Internationale Adelsverband
sucht aufgrund der vielfältigen Vorhaben und zur Verwirklichung seiner heren Aufgaben noch Ehrenmitglieder, Förderer und Sponsoren.

Bei adäquaten Zuwendungen können die grosszügigen Spender einen Adelstitel und –namen als Ordens/Künstlername erhalten,
der in Pass/Personalausweis eingetragen wird und legal und rechtskonform getragen werden kann.

Der
INTERNATIONALE ADELSVERBAND
ist bei der UN als NGO (Nichtregierungsorganisation) und bei der EU als Lobby-Organisation (Transparenz-Liste) zur Registrierung angemeldet !

AKTUELL  AKTUELL  AKTUELL
Wir suchen eine Persönlichkeit
mit bester Reputation, die für
einen Diplomatenstatus mit Akkreditierung (Titel Attaché)
von der Botschaft eines grossen Staates vorgesehen ist.
Dieses Amt beinhaltet einem Diplomatenpass, alle Immunitäten und Vorrechte eines Diplomaten 
und das CD-Kennzeichen für
ein Fahrzeug.

REGIERUNGSKONTAKTE

Was können wir für Sie tun?

Haben Sie für Ihre geschäftlichen Vorhaben schon einmal an die westafrikanischen, ostasiatischen, ehemaligen GUS-Staaten oder an die Balkan-Staaten gedacht?

Wir können Ihnen durch unsere jahrzehntelangen persönlichen Kontakte Türen in die höchsten Regierungskreise bis hin zu den Staatspräsidenten öffnen und Sie begleitend unterstützen!
Überzeugen Sie sich in einem persönlichen Gespräch von den Möglichkeiten, die wir Ihnen zur Verfügung stellen können und von unserer hohen Kompetenz.
Gern erwarten wir Ihren Anruf!

Der
INTERNATIONALE ADELSVERBAND
wird mit dem Prüfsiegel für besonders vertrauenswürdige, relevante und kompetente Informationen ausgezeichnet und hat die Befähigung als unabhängige Zertifizierungsstelle.
Zertifizierung ist die unabhängige Bestätigung, dass ein(e) Sache, Produkt, Person, System alle spezifischen Anforderungen einer Anforderungsliste erfüllt.

Richtlinien zur Führung
von Adelstiteln nach deutschem Recht; echte/falsche Adelstitel; Möglichkeiten zur Eintragung von Adelstiteln in PA/Pass.

Namen die dem Klang und Aufbau nach historischen Adelstiteln gleichen, sind in selber Weise rechtsgültig und eintragungsfähig.

siehe Rubrik Mitglieder

Newsletter LEGATUS

Neues und Informatives
aus der Welt des Adels.

Erscheint monatlich
kostenfrei für Mitglieder !

Nichtmitglieder zahlen eine
Schutzgebühr von 12,00 Euro jährlich.

Anfordern unter:

news@internationaler-adelsverband.de

Unser Newsletter steht derzeit nicht zur Verfügung.

In Vorbereitung ist eine eigene  Adelscommunity.
Eine Internet-Plattform zur Kommunikation für und von Menschen mit Zusammengehörigkeitsgefühl und/oder gemeinsamen Interessen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright INTERNATIONALER ADELSVERBAND n.e.V. © and ™ FW Senff 2011. All rights reserved.