INTERNATIONALER ADELSVERBAND International Association of Nobles Association Internationale de la Noblesse
INTERNATIONALER ADELSVERBANDInternational Association of NoblesAssociation Internationale de la Noblesse 

Orden der Hl. Isabella

Der Orden der heiligen Isabella, port. Ordem Real de Santa Isabel,
war ein portugiesischer Damenorden und wurde am 4. November 1801 von Prinzregent Joao VI. von Portugal
gestiftet. Die Statuten wurden am 25. April 1804 von seiner Frau Carlota Joaquina überarbeitet.

Der Orden hatte, abgesehen von den Damen der königlichen Familie, maximal 26 Mitglieder und diese mussten, um aufgenommen zu werden, von Adel und mindestens 26 Jahre alt oder verheiratet sein.
Der Orden war einklassig.

Ordensdekoration

Ein ovales goldenes Medaillon mit umschlungenen Blumengebinde ist durch eine goldene Königskrone überhöht. Auf einer Seite von einem Lorbeerkranz eingefasst das Bild der heiligen Isabella und darunter die Ordensdevise Pauperum solatio (Zum Trost der Armen).
Auf der Rückseite sind die Jahreszahl
MDCCCI und die Initialen der Prinzessin Carlota L.C. mit der Umschrift Real Orden de Santa Isabell
zu sehen.

Ordensband und Trageweise

Ein rosenrotes Band mit zwei weißen Streifen wurde über die rechte Schulter zur linken Hüfte als Schärpe gelegt. Der Orden konnte auch an
der Schleife auf der linken Brust getragen werden.

Orden de Isabel la Católica

Der Orden de Isabel la Católica (dt. Orden Isabellas der Katholischen)
wird für Verdienste um Kunst und Wissenschaft in Spanien verliehen.

Er wurde am 24. März 1815 unter dem Namen Königlicher und Amerikanischer Orden Isabellas der Katholischen von König Ferdinand VII. gestiftet. Dass dieser Orden der Königin gewidmet wurde, unter deren Regierung 1492 die Entdeckung Amerikas erfolgte, ist nicht verwunderlich, weil er zunächst denjenigen als Ansporn in Aussicht gestellt wurde,
die zur Unterdrückung der Rebellion in Amerika – sei es als Zivilist oder
als Soldat – beitragen würden. Sein offiziell konstituiertes Ziel war die „Auszeichnung der makellosen Treue zu Spanien und der Verdienste
jener spanischen Bürger und Ausländer zum Wohle der Nation und sehr besonders jener zu Gunsten des Wohlstandes der amerikanischen und überseeischen Territorien geleisteten außerordentlichen Dienste“.
Der Orden wurde 1847 reformiert und in Real Orden Isabel la Católica umbenannt, war nach Verlust des Großteils des Kolonialreiches also nur noch königlich, nicht mehr amerikanisch.

Ordensklassen

Collane, Großkreuz
Großkomtur, Komtur
Ritter I. Klasse, Ritter II. Klasse
Silberkreuz, Silbermedaille
Bronzemedaille

Ordensdekoration

Die Dekoration ist ein rot-emailliertes Kreuz mit einer goldenen Einfassung. Die Außenränder der vier Kreuzarme haben fünf zahnartige Spitzen. Die Außenspitzen sind mit kleinen Goldkugeln besetzt.
In den Kreuzwinkeln sind goldene Strahlen eingefügt.
Das runde Medaillon mit einer Krone darüber hat ein Bild, das die
beiden Hemisphären zeigt und mit einem weißen Emaillerand gefasst ist. Auf diesem befinden sich die Inschriften: „A la lealtad Acrisolada“ („der makellosen Treue“) und „Por Isabel la Católica“ („für Isabella die Katholische“).
Über dem Kreuz ist ein grüner emaillierter Lorbeerkranz mit dem Bandring.

Ordensband

Das Band ist weiß mit gelben Randstreifen. Die höchste Klasse trägt den Orden über die rechte Schulter nach der linken Hüfte und dazu einen goldenen etwas größeren dekorationsgleichen Ordensstern auf der Brust. Auf dem Medaillon sind die Initialen der Stifters „F.R.“
Die Kommandeure tragen die Dekoration um den Hals und die Ritter im Knopfloch.

 

Späterhin wurde dieser Orden auch an fremde und eigene Diplomaten sowie an Künstler und Wissenschaftler verliehen.
Heute ist der Orden de Isabel la Catolica die höchste Auszeichnung Spaniens. Sie wird vom spanischen Außenministerium verliehen. Großmeister ist der spanische König.

I.A.V.

Internationaler Adelsverband
Sitz: Schloss Martinskirchen
04895 Martinskirchen/Elbe

Zentralverwaltung des Internationalen Adelsverbandes

Büro-Besuchszeiten

nur nach Termin:

Montag bis Donnerstag

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Mail

info@internationaler-adelsverband.de

oder
adelsverband@web.de

Aufnahmeantrag
bitte den Antrag per Mail oder Fax zurücksenden. Selbstverständlich sind auch Nicht-Adelige als Mitglieder herzlich willkommen.
AufnahmeWebsite15..pdf
.pdf Datei [757.3 KB]

Jedes Mitglied im
Internationalen Adelsverband
erhält einen Titel.
Passive Mitglieder nach Zugehörigkeitsjahren.
Jede Höherstufung wird mit einer Verdienstauszeichnung (Orden)
und Urkunde ausgezeichnet;
die Auszeichnung darf öffentlich getragen werden.

Aktive Mitglieder können nach einem Jahr Mitglieds-zugehörigkeit einen Titel/Rang
(mit Aufgabenbereich) innerhalb der personellen Struktur des Verbandes bekleiden. Titel und Rang werden entsprechend der Funktion mit wertvollen Insignien ausgezeichnet
( z.B. Standarte, Schwert, Mantel, Orden, Ordenskleidung, usw.).

Passive Mitglieder können jederzeit aktive Mitglieder werden.

Titel und Ränge können legal und rechtskonform geführt werden
z.B. auf Briefbögen, Visitenkarten, etc.

Unter gewissen Voraussetzungen ist eine Eintragung der Titel in Pass/Personalausweis möglich.

Weitere Infos/Voraussetzungen und Titel/Ränge unter Rubrik „Mitglieder“ !

Der
Internationale Adelsverband
sucht aufgrund der vielfältigen Vorhaben und zur Verwirklichung seiner heren Aufgaben noch Ehrenmitglieder, Förderer und Sponsoren.

Bei adäquaten Zuwendungen können die grosszügigen Spender einen Adelstitel und –namen als Ordens/Künstlername erhalten,
der in Pass/Personalausweis eingetragen wird und legal und rechtskonform getragen werden kann.

Der
INTERNATIONALE ADELSVERBAND
ist bei der UN als NGO (Nichtregierungsorganisation) und bei der EU als Lobby-Organisation (Transparenz-Liste) zur Registrierung angemeldet !

AKTUELL  AKTUELL  AKTUELL
Wir suchen eine Persönlichkeit
mit bester Reputation, die für
einen Diplomatenstatus mit Akkreditierung (Titel Attaché)
von der Botschaft eines grossen Staates vorgesehen ist.
Dieses Amt beinhaltet einem Diplomatenpass, alle Immunitäten und Vorrechte eines Diplomaten 
und das CD-Kennzeichen für
ein Fahrzeug.

REGIERUNGSKONTAKTE

Was können wir für Sie tun?

Haben Sie für Ihre geschäftlichen Vorhaben schon einmal an die westafrikanischen, ostasiatischen, ehemaligen GUS-Staaten oder an die Balkan-Staaten gedacht?

Wir können Ihnen durch unsere jahrzehntelangen persönlichen Kontakte Türen in die höchsten Regierungskreise bis hin zu den Staatspräsidenten öffnen und Sie begleitend unterstützen!
Überzeugen Sie sich in einem persönlichen Gespräch von den Möglichkeiten, die wir Ihnen zur Verfügung stellen können und von unserer hohen Kompetenz.
Gern erwarten wir Ihren Anruf!

Der
INTERNATIONALE ADELSVERBAND
wird mit dem Prüfsiegel für besonders vertrauenswürdige, relevante und kompetente Informationen ausgezeichnet und hat die Befähigung als unabhängige Zertifizierungsstelle.
Zertifizierung ist die unabhängige Bestätigung, dass ein(e) Sache, Produkt, Person, System alle spezifischen Anforderungen einer Anforderungsliste erfüllt.

Richtlinien zur Führung
von Adelstiteln nach deutschem Recht; echte/falsche Adelstitel; Möglichkeiten zur Eintragung von Adelstiteln in PA/Pass.

Namen die dem Klang und Aufbau nach historischen Adelstiteln gleichen, sind in selber Weise rechtsgültig und eintragungsfähig.

siehe Rubrik Mitglieder

Newsletter LEGATUS

Neues und Informatives
aus der Welt des Adels.

Erscheint monatlich
kostenfrei für Mitglieder !

Nichtmitglieder zahlen eine
Schutzgebühr von 12,00 Euro jährlich.

Anfordern unter:

news@internationaler-adelsverband.de

Unser Newsletter steht derzeit nicht zur Verfügung.

In Vorbereitung ist eine eigene  Adelscommunity.
Eine Internet-Plattform zur Kommunikation für und von Menschen mit Zusammengehörigkeitsgefühl und/oder gemeinsamen Interessen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright INTERNATIONALER ADELSVERBAND n.e.V. © and ™ FW Senff 2011. All rights reserved.