INTERNATIONALER ADELSVERBAND International Association of Nobles Association Internationale de la Noblesse
INTERNATIONALER ADELSVERBANDInternational Association of NoblesAssociation Internationale de la Noblesse 

Orden des Hl. Mauritius und Lazarus

Ritterorden der hl. Mauritius und Lazarus

 

Der Orden der Hl. Mauritius und Lazarus (italienisch: Ordine dei SS. Maurizio e Lazzaro) entstand im 15. Jahrhundert als Verdienstorden der Grafen von Savoyen. Er geht wohl auf die von Herzog Amadeus VIII. eingesetzte Miliz des hl. Mauritius zurück, die im Schloss von Ripaille
ihren Sitz hatte. Der Heilige Mauritius galt seit dem hohen Mittelalter als Landespatron der Savoyer, während Lazarus unter anderem der Fürsprecher des Spitalwesens war.
Bis zur Abschaffung der Monarchie in Italien (1946) war der Orden die höchste Verdienstauszeichnung des Landes.

Ordensklassen

Der Orden wurde ursprünglich in drei Klassen gestiftet und später auf
fünf erweitert:

Von 1855 bis 2. Juni 1946

Cavaliere SSML BAR.svg
Ritter

Ufficiale SSML Regno BAR.svg
Offizier

Commendatore SSML Regno BAR.svg
Komtur

Grande ufficiale SSML Regno BAR.svg
Großoffizier

Cavaliere di gran Croce Regno SSML BAR.svg
Großkreuz

 

Von 2. Juni 1946 bis 3. März 1951 (Republik Italien)
Seit dem 3. März 1951 Hausorden von Savoyen.

Cavaliere SSML BAR.svg
Ritter

Ufficiale SSML BAR.svg
Offizier

Commendatore SSML BAR.svg
Komtur

Grande ufficiale SSML BAR.svg
Großoffizier

Cavaliere di gran Croce SSML BAR.svg
Großkreuz

Ordensdekoration

Die Ordensdekoration ist ein weiß emailliertes goldeingefasstes Kleeblattkreuz. In den Winkeln des Kreuzes ist ein grün emailliertes Malteserkreuz mit goldener Einfassung und goldenen kleinen Kugelspitzen eingebracht. Die vier höchsten Klassen sind von einer goldenen Königskrone überhöht.

Trageweise

Trageweise des Ordens (v.l.n.r.) V. bis I. Klasse

Das Band ist einfarbig grün. Großkreuzer tragen den Orden über die
rechte Schulter zur linken Hüfte als Schärpe.
Großoffiziere und Kommandeure legen ihn als Halsorden an.
Offiziere und Ritter dekorieren ihn im Knopfloch, wobei die Offiziere ihn mit einer Rosette aus dem Ordensband verzieren.

Die beiden obersten Klassen tragen zusätzlich noch einen silbernen Bruststern an der linken Brustseite.
Beim Großkreuz ist dieses acht-, die des Großoffiziers vierstrahlig.
Auf dem Stern befindet sich wiederum das Ordenszeichen.

Geschichte

Die Organisation, die auch die Träger des Verdienstordens von Savoyen umfasst, besteht mittlerweile aus rund 3000 Mitgliedern in mehreren Ländern Europas und Amerikas.
Als Grossmeister amtierten stets Angehörige der Familie von Savoyen.
Bei der jährlichen Hauptversammlung in Hautecombe
in Savoyen werden die neuen Ordensritter aufgenommen.

1951 wurde der Ritterorden vom italienischen Staat als gemeinnützige Organisation anerkannt. Die öffentlichen Aufgaben, die der Orden wahrnimmt, bestehen vorwiegend aus den Diensten der von ihm eingesetzten speziellen Spitalorganisation.

Im Besitz des Ordens befindet sich noch heute die geschichtsträchtige romanische Kirche Sant´Antonio di Ranverso am Eingang des Susatales.

Im Jahr 1434 wurde von Amadeus VIII., Herzog von Savoyen der Orden gestiftet. Benannt ist er nach dem Schutzpatron des Landes und als
St. Mauritius-Orden bekannt geworden. Bald in Vergessenheit geraten, wurde er von Emanuel Philibert als Herzog von Savoyen im Jahr 1572 erneuert. Er sollte Schutzschild gegen die Reformation sein.
Der Papst Gregor XIII. segnete den Orden am 19. September 1572.
Auf seinem Verlangen hin wurde der vorher in Italien aufgehobene Lazarus-Orden aktiviert, der sich ursprünglich um Leprakranke gesorgt hatte und mit dem Ritterorden des St. Mauritius vereinigt.
Seitdem trägt der Orden den Namen St Mauritius- und Lazarus-Orden.
Zur Zeit seiner Gründung mussten die Mitglieder zu vier Vierteln (100 %) adlig sein und mindestens fünf Jahre lang einem Kloster angehört haben.

Änderungen erfolgten durch König Viktor Emanuel I. am 27. September 1816 und später durch König Karl Albert am 9. Oktober 1831 und 19. Mai 1837. König Viktor Emanuel II. verfügte eine nochmalige Änderung am
14. Dezember 1855.

I.A.V.

Internationaler Adelsverband
Sitz: Schloss Martinskirchen
04895 Martinskirchen/Elbe

Zentralverwaltung des Internationalen Adelsverbandes

Büro-Besuchszeiten

nur nach Termin:

Montag bis Donnerstag

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Mail

info@internationaler-adelsverband.de

oder
adelsverband@web.de

Aufnahmeantrag
bitte den Antrag per Mail oder Fax zurücksenden. Selbstverständlich sind auch Nicht-Adelige als Mitglieder herzlich willkommen.
AufnahmeWebsite15..pdf
.pdf Datei [757.3 KB]

Jedes Mitglied im
Internationalen Adelsverband
erhält einen Titel.
Passive Mitglieder nach Zugehörigkeitsjahren.
Jede Höherstufung wird mit einer Verdienstauszeichnung (Orden)
und Urkunde ausgezeichnet;
die Auszeichnung darf öffentlich getragen werden.

Aktive Mitglieder können nach einem Jahr Mitglieds-zugehörigkeit einen Titel/Rang
(mit Aufgabenbereich) innerhalb der personellen Struktur des Verbandes bekleiden. Titel und Rang werden entsprechend der Funktion mit wertvollen Insignien ausgezeichnet
( z.B. Standarte, Schwert, Mantel, Orden, Ordenskleidung, usw.).

Passive Mitglieder können jederzeit aktive Mitglieder werden.

Titel und Ränge können legal und rechtskonform geführt werden
z.B. auf Briefbögen, Visitenkarten, etc.

Unter gewissen Voraussetzungen ist eine Eintragung der Titel in Pass/Personalausweis möglich.

Weitere Infos/Voraussetzungen und Titel/Ränge unter Rubrik „Mitglieder“ !

Der
Internationale Adelsverband
sucht aufgrund der vielfältigen Vorhaben und zur Verwirklichung seiner heren Aufgaben noch Ehrenmitglieder, Förderer und Sponsoren.

Bei adäquaten Zuwendungen können die grosszügigen Spender einen Adelstitel und –namen als Ordens/Künstlername erhalten,
der in Pass/Personalausweis eingetragen wird und legal und rechtskonform getragen werden kann.

Der
INTERNATIONALE ADELSVERBAND
ist bei der UN als NGO (Nichtregierungsorganisation) und bei der EU als Lobby-Organisation (Transparenz-Liste) zur Registrierung angemeldet !

AKTUELL  AKTUELL  AKTUELL
Wir suchen eine Persönlichkeit
mit bester Reputation, die für
einen Diplomatenstatus mit Akkreditierung (Titel Attaché)
von der Botschaft eines grossen Staates vorgesehen ist.
Dieses Amt beinhaltet einem Diplomatenpass, alle Immunitäten und Vorrechte eines Diplomaten 
und das CD-Kennzeichen für
ein Fahrzeug.

REGIERUNGSKONTAKTE

Was können wir für Sie tun?

Haben Sie für Ihre geschäftlichen Vorhaben schon einmal an die westafrikanischen, ostasiatischen, ehemaligen GUS-Staaten oder an die Balkan-Staaten gedacht?

Wir können Ihnen durch unsere jahrzehntelangen persönlichen Kontakte Türen in die höchsten Regierungskreise bis hin zu den Staatspräsidenten öffnen und Sie begleitend unterstützen!
Überzeugen Sie sich in einem persönlichen Gespräch von den Möglichkeiten, die wir Ihnen zur Verfügung stellen können und von unserer hohen Kompetenz.
Gern erwarten wir Ihren Anruf!

Der
INTERNATIONALE ADELSVERBAND
wird mit dem Prüfsiegel für besonders vertrauenswürdige, relevante und kompetente Informationen ausgezeichnet und hat die Befähigung als unabhängige Zertifizierungsstelle.
Zertifizierung ist die unabhängige Bestätigung, dass ein(e) Sache, Produkt, Person, System alle spezifischen Anforderungen einer Anforderungsliste erfüllt.

Richtlinien zur Führung
von Adelstiteln nach deutschem Recht; echte/falsche Adelstitel; Möglichkeiten zur Eintragung von Adelstiteln in PA/Pass.

Namen die dem Klang und Aufbau nach historischen Adelstiteln gleichen, sind in selber Weise rechtsgültig und eintragungsfähig.

siehe Rubrik Mitglieder

Newsletter LEGATUS

Neues und Informatives
aus der Welt des Adels.

Erscheint monatlich
kostenfrei für Mitglieder !

Nichtmitglieder zahlen eine
Schutzgebühr von 12,00 Euro jährlich.

Anfordern unter:

news@internationaler-adelsverband.de

Unser Newsletter steht derzeit nicht zur Verfügung.

In Vorbereitung ist eine eigene  Adelscommunity.
Eine Internet-Plattform zur Kommunikation für und von Menschen mit Zusammengehörigkeitsgefühl und/oder gemeinsamen Interessen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright INTERNATIONALER ADELSVERBAND n.e.V. © and ™ FW Senff 2011. All rights reserved.